vorheriger Tag   nächster Tag   Bilderindex   Etappenübersicht
Höhenprofil

Donnerstag, 17. Juli 2003

Tag 1: Zwischen Mieminger Kette und Wetterstein

Mittenwald - Leutasch - Ehrwalder Alm Streckenbeschreibung

Start: 14:30 Uhr - Stop: 18:30 Uhr - Kilometer: 34 km - Höhenmeter: +750 hm / -250 hm - Maximale Höhe: 1600 m (Pestkapelle) - Schnitt: 12,3 km/h - Fahrzeit: 2:50 h

Gegen 13:30 treffen Alexander und ich mit dem Auto in Mittenwald (910 m) ein, Elmar und Ralph kommen mit dem Zug. Wir wollen uns spätestens am Abend in der Ehrwalder Alm treffen. Nach dem Zusammenstöpseln der Räder, folgt erst mal der obligatorische Ausflug zur Imbissbude in der Ortsmitte, die wir bei vergangenen Wochenendtouren schätzen gerlernt haben. Irgendwie lockt uns der fettige Kram aber doch nicht, und wir steuern stattdessen den Supermarkt an. Erst mal Mittagspause.

Durch den Nebel zur Ehrwalder Alm
Durch den Nebel zur Ehrwalder Alm

Der Himmel ist stockschwarz, das hält die Vorfreude deutlich in Grenzen. Trotzdem sind wir nun startklar. Kaum sind wir aus Mittenwald draußen, wird es nass, schön gleichmäßig und beständig, optimaler Beginn einer Transalp. Wir streichen den Weg am Gasthaus Gletscherschliff und wählen die direkte Route über die Straße in Richtung Leutasch, die heute wegen Bauarbeiten komplett geperrt ist. Obwohl kein Verkehr ist, wechseln wir nach dem Anstieg doch auf den Radweg. Er führt flach am Bach entlang bis Weidach, wo wir uns kurz vor dem Regen verstecken und etwas speisen.

Danach geht es weiter zwischen Mieminger Kette und Wetterstein das Gaistal hinauf, Aussicht gibt es heute allerdings keine. Bei einer Brunnenpause holen uns Elmar und Ralph ein, mit denen wir nun zusammen die folgenden Höhenmeter zur Pestkapelle erledigen. Danach geht es durch den Nebel wieder hinunter bis zur Ehrwalder Alm (1493 m).

Die Unterkunft ist ein größeres Gasthaus, das sich den Charme einer Hütte erhalten hat, mir gefällt es sehr gut. Wir sind fast die einzigen Gäste und auch der Preis von 21 Euro für die Übernachtung mit Frühstück ist sehr angenehm. Da gehen auch noch ein paar Bierchen.

vorheriger Tag   nächster Tag   Bilderindex   Etappenübersicht