vorheriger Tag   nächster Tag   Bilderindex   Etappenübersicht

Mittwoch, 17. Juli 2002

Tag 1: Nasser Aufstieg aus dem Inntal zur Weidener Hütte

Wattens - Weidener Hütte Streckenbeschreibung

Start: 16:00 Uhr - Stop: 19:30 Uhr - Kilometer: 20 km - Höhenmeter: +1250 hm / -50 hm - Schnitt: 7,4 km/h - Fahrzeit: 2½ h

Auspacken der Räder in Wattens in der Nähe von Innsbruck
Auspacken der Räder in Wattens in der Nähe von Innsbruck

Der erste Tag beginnt unangenehm, früh aufstehen und viele Stunden auf der Autobahn. Während der Fahrt scheint schön die Sonne, obwohl für heute Regen gemeldet ist. Das ist uns sehr recht. Wir wollen uns in der Nähe von Innsbruck einen Parkplatz suchen und bis zur Weidener Hütte strampeln. In Wattens (564 m) werden wir schließlich fündig. Dort wird Elmar seine Karre (sorry :) für zwei Wochen stehen lassen.

Auffahrt zur Weidener Hütte; der erste Regen
Auffahrt zur Weidener Hütte; der erste Regen
Feierabend in der Weidener Hütte (1800 m)
Feierabend in der Weidener Hütte (1800 m)

Nach dem Zusammenbauen der Räder rollen wir mit den letzten Sonnenstrahlen nach Kolsass. Bereits bei der Auffahrt zur Weidener Hütte (1800 m) müssen wir an unser noch warmes Gepäck, um mit den Regenjacken überschüssiges Wasser von oben zu bekämpfen. Tolle Einleitung zu einer Alpenüberquerung, aber für die nächsten Tage sind die Wetteraussichten freundlich und so sehen wir es gelassen. Die Hütte liegt knapp über der Baumgrenze, ich kenne sie von 1999. Obwohl uns der Regen viel Zeit gekostet hat, erscheint mir die Auffahrt dieses Mal kürzer. Duschen gibt es allerdings immer noch keine.

vorheriger Tag   nächster Tag   Bilderindex   Etappenübersicht